Hochzeitsfotografie

Wenn ihr auf dieser Seite seid, heißt das vermutlich, dass ihr bald heiraten wollt. Daher zuerst einmal Gratulation zur Verlobung!

Eine Hochzeit zu planen bedeutet meistens viel Stress, den ich euch ein wenig abnehmen möchte. Denn die gute Nachricht ist: ihr müsst euch nicht darum kümmern, ob es gute Bilder gibt. Ich begleite euch durch den Tag und halte die Momente fest, die wichtig sind. Meine Bilder sollen die Geschichte eurer Hochzeit erzählen – mit allen Emotionen, Momenten und Details auf die es an kommt.

So viele Hochzeitsfotografen es gibt, so viele unterschiedliche Stile gibt es auch. Daher möchte ich euch kurz vorstellen wie ich arbeite, damit ihr ein besseres Bild von mir bekommt. Mir ist es wichtig euch kennen zu lernen. Nur wenn ich euren Tagesablauf vorher kenne, kann ich mich darauf einstellen. Deswegen biete ich jedem Brautpaar ein unverbindliches Vorabgespräch vor der endgültigen Buchung an, damit ihr seht ob ich euch sympatisch bin.
Das ist wichtig, denn immerhin werde ich euch als einer der wenigen Menschen den ganzen Tag begleiten.

Habt ihr Zeit und Lust für ein Brautpaarshooting? Soll dies eher kurz sein oder aufwendig an einer eigenen Location? Wollt ihr Gruppenbilder oder soll ich mich einfach nur unter die Gesellschaft mischen? Gemeinsam besprechen wir beim Vorgespräch, was euch wichtig ist und gehen den Tagesablauf durch. Gerne stehe ich euch dabei mit meiner Erfahrung beratend zur Seite und kann euch noch den ein oder anderen Tipp geben.

Am Tag der Hochzeit seid ihr sicher total nervös – das ist ganz normal. Umso wichtiger ist es, dass für mich der Ablauf klar ist und ich die Location bereits kenne. So braucht ihr euch um mich keine Gedanken mehr zu machen. Ich mische mich unter die Gäste und werde Teil eurer Hochzeitsgesellschaft.

Nur so ist es mir möglich authentische, nicht gestellte Bilder zu machen und auch Momente festzuhalten, die euch vielleicht verborgen bleiben würden.

Auch bei den Gruppen- und Paarshootings versuche ich so wenig wie möglich zu dirigieren. Die Natürlichkeit soll im Vordergrund stehen und sie ist es die wirklich gute Bilder ausmacht. Ihr und eure Gäste sollen sich wohl und auf keinen Fall zu etwas gezwungen fühlen. Deswegen fotografiere ich untertags auch prinzipiell ohne Blitz und soweit möglich auch mit lautlosem Auslöser. Ihr und eure Gäste werdet also nicht mitbekommen, dass überhaupt Fotos gemacht werden.

Wenn euch meine Bilder gefallen, zieht mich doch als euren Hochzeitsfotografen in Betracht. Schreibt mir einfach ganz unverbindlich eine Nachricht.
In jedem Fall wünsche ich euch eine gelungene und traumhafte Hochzeit!

Häufig gestellte Fragen zur ersten Orientierung
Wie lange vorher soll ich mich um den Fotografen kümmern?

Prinzipiell ist es bereits in der ersten Phase eurer Planung sinnvoll, sich die Bilder mehrere Fotografen anzusehen, um festzustellen was einem gefällt.

Sobald die ersten Eckpunkte wie Datum, Location, etc. stehen, macht es Sinn die Fotografen anzuschreiben und um Angebote bzw. ein Treffen zu bitten. Bedenkt aber bitte, dass die Hauptsaison für Hochzeiten zwischen Mai und September nicht sehr lange ist und es nicht unüblich ist, dass Fotografen bereits im Vorjahr ausgebucht sind.

Was kostest du uns als Fotograf?

Da jede Hochzeit anders ist, passe ich mich euren Wünschen und Vorstellungen an. Schreibt mir einfach eine kurze Nachricht und ich melde mich so schnell wie möglich mit einem, auf eure Hochzeit zugeschnittenem Angebot bei euch.

Der endgültige Preis, auf den wir uns beim Vorabgespräch einigen, hängt dann von der genauen Stundenanzahl und dem Aufwand ab.

Ein Bekannter würde umsonst fotografieren. Soll ich trotzdem Geld für einen Profi ausgeben?

Diese Frage stellt sich vielen Paaren, denn heutzutage ist gute Technik leistbar und das Hobby Fotografie sehr weit verbreitet.

Natürlich kann es sinnvoll sein, den Bekannten darum zu bitten, wenn das Geld knapp ist. Immerhin kann dieser sehr wohl über die richtige Ausrüstung und Begabung bzw. Erfahrung verfügen.

Ich gebe dabei aber immer zu bedenken, dass es zunächst einmal eine sehr stressige Aufgabe ist, eine Hochzeit fotografisch zu begleiten. Der Bekannte wird dann leider nicht sehr viel von eurer Hochzeit mitbekommen und auch nicht auf den Bildern zu sehen sein. Und wäre es nicht schöner, wenn dieser mit euch feiern kann, anstatt für euch zu arbeiten?

Auf dem Fotografen lastet sehr viel Verantwortung. Immerhin ist er meistens der einzige, der bestimmte Momente überhaupt fotografieren kann. Wenn diese dann verpasst werden, gibt es keine zweite Chance. Als Brautpaar sollte einem daher bewusst sein, um was man den Bekannten da bittet.

Abgesehen davon, ist gerade die Hochzeitsfotografie einer jener Bereiche wo teurere Ausrüstung und Erfahrung gefragt ist. Meistens gibt es nur wenig Licht, was besondere Anforderungen an Sensor und Objektive stellt. Auch kann immer irgendetwas ausfallen. Wenn dann kein Backup vorhanden ist, gibt es im schlimmsten Fall keine Bilder eures wichtigsten Tages.

Euren Hochzeitstag sollt ihr noch lange in guter Erinnerung behalten. Bilder helfen euch dabei, die Geschichte dieses Tages wieder aufleben zu lassen. Sie werden eines der wichtigsten Erinnerungen sein, die von diesem Tag bleiben.

Ich bin mir unsicher, wie lange ich einen Fotografen brauche?

Nun zuerst einmal hängt es natürlich davon ab, wie lange eure Hochzeit insgesamt dauern wird. Weiters müsst ihr euch Gedanken machen, welche Teile davon ihr fotografisch begleitet haben wollt.

Der Trend geht eindeutig zu einer Hochzeitsreportage, bei der ich euch den gesamten Tag vom Getting Ready bis zur Feier begleite. So seid ihr sicher, dass alles fotografiert wurde und kein toller Moment vergessen wird.

Natürlich kann ich es auch verstehen, dass man hier ein wenig sparen möchte. Sollten für euch Bilder der Trauung, sowie Gruppen- und Gästebildern ausreichen, habe ich auch dafür ein Paket mit etwa 4 Stunden.

Falls es bei euch Zweifel gibt, wie lange ihr den Fotografen buchen sollt, rate ich euch zu einem Erstgespräch. Dabei gehen wir euren vorläufigen Hochzeitsplan durch und ich erzähle euch bei den einzelnen Punkten, aus fotografischer Sicht, worauf es ankommt. Dann wird meistens recht klar, wie viele Stunden man den Fotografen benötigt.

Bei Fragen zögert nicht, mich zu kontaktieren.

Bekommen wir alle Bilder, die gemacht werden?

Während einer Hochzeit mit 8 Stunden entstehen bis zu 2.000 Aufnahmen, wobei viele davon dasselbe Motiv zeigen. Hier geht man auf Nummer sicher, um wichtige Momente optimal zu erwischen.

Ihr bekommt anschließend alle aussortierten und überarbeiteten Aufnahmen in voller Auflösung. Die genaue Anzahl hängt von vielen Faktoren ab. Ihr könnt euch aber sicher sein, dass ich alle wichtigen Momente für euch festhalte.

Was kostet mich das Nachbestellen von Bildern?

Ihr erhaltet von mir alle Aufnahmen in voller Auflösung zur freien privaten Verwendung und das ganz ohne Wasserzeichen oder ähnlichem.
Somit könnt ihr euch ganz nach eurem Belieben Abzüge und Fotobücher bestellen.

Wie viel Zeit muss ich für das Brautpaarshooting einplanen?

Jedes Brautpaar, dass diese Bilder am Tag der Hochzeit machen will, hat das Dilemma seine Gäste möglichst nicht alleine lassen zu wollen.

Wie viel Zeit wir aber wirklich für das Shooting benötigen, hängt ganz von euren Wünschen ab. Wenn es eine nette Location direkt bei eurer Hochzeit gibt und ihr nur 1-2 Bilder für die Dankeskarte wollt, reichen auch schon 10-15 Minuten aus.

Möchtet ihr aber noch zu einem anderen Ort fahren, kommt natürlich der Anfahrtsweg dazu. Für gewöhnlich dauert das Shooting aber zwischen 30 und 60 Minuten.

Solltet ihr mich den ganzen Tag gebucht haben, können wir das Shooting auch gerne auf zweimal aufteilen und so das gute Licht in den Abendstunden ausnutzen.

Wie ist der Ablauf wenn ich dich buche?

Sollten dir meine Bilder gefallen und du prinzipiell mit meinen Preisen einverstanden sein, dann ist der erste Schritt mit mir Kontakt aufzunehmen. Dies kannst du ganz einfach über das Kontaktformular machen, oder mir direkt eine E-Mail auf office@gh-fotografie.at schreiben.
Wenn möglich, könnt ihr mir hier natürlich schon eure Wünsche mitteilen.

Sollte ich zu eurem Termin noch Zeit haben, vereinbaren wir ein unverbindliches Vorabgespräch, bei dem wir uns kennen lernen und die Details besprechen. Solltet ihr mich sympathisch finden und mich buchen wollen, dann ist der Termin für euch reserviert, sobald die Anzahlung von 50% bei mir eingeht.

Erfahrungsgemäß ändert sich kurz vor der Hochzeit noch einiges, weshalb es sinnvoll ist, wenn wir einige Tage/Wochen vorher nochmal kurz die Details durchbesprechen.

Am Tag eurer Hochzeit erscheine ich wie ausgemacht und fange mit meiner Arbeit an.

Üblicherweise bekommt ihr die Bilder dann 2 bis 4 Wochen später als Onlinegallerie, damit ihr diese gleich euren Gästen zeigen könnt. Zuletzt übergebe ich euch die Fotos in voller Auflösung auf einem USB Stick.